Die Kunst der Moderne – gigantisch

Schon die Lage der Tate Modern, wie die Tate Gallery of Modern Art genannt wird, ist einzigartig. Das größte Museum der Welt für moderne und zeitgenössische Kunst befindet sich in einem umgebauten Kraftwerk und liegt im Londoner Stadtteil Southwark direkt an der Themse. Für kunstinteressierte Kreuzfahrer der Britischen Inseln ist die Tate Modern in London ein absolutes Muss – dort gibt es außerordentlich spannende Kunst zu sehen, auch wenn einem die aktuellen Ausstellungen nicht so sehr zusagen.

Die Bankside Power Station produzierte in den Jahren 1952 bis 1981 Elektrizität. Für den Umbau bewarben sich unzählige Architekten, den Zuschlag erhielt ein Schweizer Architekturbüro. Ebenfalls im Jahr 2000 wurde die Millennium Bridge eröffnet, die die Tate Modern direkt mit der ehrwürdigen St Paul’s Cathedral verbindet. Das Design der Brücke der Londoner Stararchitekten Arup und Norman Foster sowie des englischen Bildhauers Anthony Caro setzt Maßstäbe. Denn die Erdverankerung der acht Tragseile wurde so angelegt, dass der Blick auf St Paul’s total unverstellt blieb.

Vier Millionen Menschen aus aller Welt besuchen Tate Modern pro Jahr, um neben den Sonderausstellungen in der früheren Turbinen- und heutigen Einganshalle die Dauerausstellung zu sehen. Sie ist nicht in Epochen, sondern in die vier verschiedenen Bereiche „States of Flux“, „Idea and Object“, „Poetry and Dream“ sowie „Matter and Gestures“ aufgeteilt. Zum Olympiajahr 2012 sollte die Ausstellungsfläche um 23.000 Quadratmeter erweitert werden, der geplante Anbau in Form einer Backsteinpyramide an der Südseite verzögert sich um mehrere Jahre, weil die notwendigen Mittel noch nicht aufgebracht werden konnten.

Auf Deutsch heißen die erwähnten Bereiche der Dauerausstellung „Aufbruchstimmung“, „Idee und Objekt“, „Dichtung und Traum“ und „Materie und Gesten“ und versammeln Werke so bedeutender Künstler der Moderne und der Gegenwart wie die klassischen Impressionisten Cézanne und van Gogh sowie Werke aus Stilrichtungen des Kubismus, Expressionismus, Surrealismus u. a.: Picasso, Matisse, Mondrian, Dalí, Warhol, Pollock, Rothko und Beuys.




Chelsea  Criterion Theatre  Docklands  Erosbrunnen  Geschichte  Hyde Park  Kensington  London Pavillion  Piccadilly Circus  Reklametafeln  Trafalgar Square  Wissenswertes